Category - Bücher

„Vielleicht jätet Mama Unkraut im Paradies“

Kinderbuch „Annas Himmel“ von Stian Hole

Kinder möchte man beschützen. Vor allem Bösen und Schwierigem und all jenem, was sie verletzen könnte. Eine Kindheit sollte frei, farbenfroh und fröhlich sein, wie in einer fabelhaften Welt Astrid Lindgrens. Daher ist es auf den ersten Blick auch ein tollkühnes Vorhaben, das Kinderbuchautor und –illustrator Stian Hole da wagt: ein Bilderbuch über den Tod. Denn die Protagonistin, die rothaarige Anna im strahlend gelbem Sommerkleidchen, hat ihre Mutter verloren. Das 48-seitige Kinderbuch handelt vom Verlust und dem Umgang damit.

https://www.noz.de/deutschland-welt/kultur/artikel/449088/nach-garmans-sommer-neues-bilderbuch-von-stian-hole#gallery&32667&0&449088

„Wenn Mama nur zurückkommen und mir die Haare flechten könnte.“, sagt Anna.
„Ja, wenn.“, antwortet Papa.

Read More

Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf – umstritten, revolutionär, geliebt

Fragt man in Deutschland heute eine beliebige Person auf der Straße, was diese mit Schweden verbindet, fällt in der Regel nach IKEA und Köttbullar sehr bald der Name Astrid Lindgren.

Astrid Lindgrens Lebenswerk ist nach wie vor, auch sechzehn Jahre nach ihrem Tod, noch allgegenwärtig. Als wohl eine der bekanntesten Kinderbuchautorinnen weltweit, ist die Schwedin mit ihren Erzählungen, wie Pippi Langstrumpf, Karlsson vom Dach, Gebrüder Löwenherz oder Die Kinder von Bullerbü in die Geschichte eingegangen und begeistert damals wie heute Kinder und Erwachsene. Für ihr Werk, in dem sie kindliche Wünsche, Bedürfnisse und Empfindungen auf den Punkt bringt und versucht, eine Brücke zwischen Kind und Erwachsenem zu schlagen sowie für ihren Verdienst für die Gesellschaft, ist Astrid Lindgren zeitlebens zahlreich ausgezeichnet worden. Lindgrens Bücher sind in 76 Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft worden. Ihre anschaulichen Beschreibungen der idyllischen småländischen Landschaft, in der sie viele Handlungen ihrer Geschichten stattfinden lässt, prägen das Schwedenbild vieler Nicht-Skandinavier und tragen unter anderem zum zunehmenden Interesse vieler Deutscher an Skandinavien bei. Wie keine andere, gibt Astrid Lindgren in ihren Büchern den Kindern eine Stimme und macht ihnen Mut, sich gegen die Bevormundung durch Erwachsene zu behaupten. Mit ihrem Erstlingswerk Pippi Langstrumpf, welches ihrerseits ursprünglich gar nicht für den Buchmarkt gedacht war, löste Lindgren in Schweden, aber auch in anderen Ländern, in denen ihr Buch erschien, teils heftige Debatten aus, die sowohl Befürworter, als auch Gegner der antiautoritären Erziehung auf den Plan rief.

Read More

Ein dänischer Klassiker: Det forsømte forår

Während man sich als Schüler hierzulande mit Goethes Faust herumquälen muss, dürfen die Dänen einen Krimi lesen. Giftmord ohne Gift, ein Lateinlehrer in seiner Lieblingsrolle als Caesar, 19 heranwachsende Jungen mit der Last einer ganzen Zukunft auf den Schultern und viele versäumte Frühlinge. – Wir lösen den Fall.

Read More

Bis zum letzten Tropfen

Emmi Itäranta: Der Geschmack von Wasser

„Das Wasser geht mit dem Mond und umarmt die Erde,
und es hat keine Angst, im Feuer zu sterben oder in der Luft zu leben.“

Noria wächst als Tochter eines angesehenen Teemeisters in einem kleinen Dorf in der Skandinavischen Union auf. Ihre Familie ist wohlhabend, doch nie hat sich die 17-jährige großartig Gedanken darüber gemacht, wie sehr sich ihr Alltag von dem der anderen Dorfbewohner unterscheidet. Den Grund für ihr verhältnismäßig sorgenfreies Leben soll sie jedoch schon bald erfahren.

Da Noria zukünftig in die Fußstapfen des Meisters treten und selbst die traditionellen Teezeremonien durchführen wird, weiht ihr Vater sie in sein größtes Geheimnis ein. Er nimmt sie mit zu einem „Ort, den es nicht gibt“, der für Noria jedoch schon bald verhängnisvolle Folgen mit sich bringt. Die versteckte Quelle im Fjell sichert ihr das Überleben in einer Zeit, in der Wasser knapp ist und man mit den zugeteilten Rationen auskommen muss. Gleichzeitig setzt Noria mit ihrem Schweigen ihr Leben aufs Spiel. Dass die Militärregierung seit einiger Zeit mit drastischen Maßnahmen gegen „Wasserverbrecher“ vorgeht, ist bekannt. Niemand weiß jedoch, was tatsächlich mit den ’schwarzen Schafen‘ geschieht. Um die mit leuchtend blauen Kreisen gebrandmarkten Häuser macht man lieber einen Umweg. Read More