Tag - Russland

Schnee, Schnee, Schnee

17. Kunst und Klänge: 9 Oden an und über Schnee

„… auf allen zentralen Straßen der Hauptstadt des Nordens. Und jetzt zum Wetter: Morgen, am 31. Dezember erwarten wir +4 Grad in Sankt Petersburg, Niederschlag wird nicht erwartet.“
Eine Neujahrsfeier ohne Schnee? In Petersburg? Unmöglich! Dem russischen Kalender nach gilt der Jahreswechsel traditionell als wichtigstes Familienfest. Groß und Klein kommt zusammen, ein Festessen wird bereitet, Väterchen Frost verteilt die Geschenke und läutet das neue Jahr ein. Umso verständlicher scheint es, dass ein schneeloser Silvesterabend sich im Venedig des Nordens nicht allzu großer Beliebtheit erfreut. So muss es Dimitri, Frontmann der VIA Proletarskoje Tango, demnach selbst in die Hand nehmen und all seine Kumpanen zusammentrommeln um den Schnee für die Neujahrsnacht zu besingen.

VIA Proletarskoje Tango ist ein junges Musikprojekt aus Sankt Petersburg. Der Name der Band lässt sich als „VIA Proletarischer Tango“ übersetzen. Die Abkürzung VIA steht für „Vokal-Instrumentales Ensemble“, eine gängige Bezeichnung für die in der Sowjetunion anerkannten Popgruppen. Die Band selbst beschreibt ihren Musikstil auf ihrer Internetseite ausgesprochen humorvoll: „VIA Proletarskoje Tango ist ein positives und sonniges Retro-Orchester voller Lackaffen, das leichte Coverversionen der sowjetischer Hits in Begleitung von Bläsern und Balalaika aufführt“ Read More

„Achtung, die Türen schließen!“

7. Dezember – Unter der Erde. Eine Ode an die Russische Metroromantik.

Eine Menschenmasse formiert sich am Gleis: mollige Mamas in Kopftüchern und Pelzmänteln schieben sich mit ihren Einkaufstüten zwischen rastlos wirkenden Geschäftsmännern in Anzügen und blutjungen Hisptern mit Schlauchschals und überdimensionalen Kopfhörern hindurch. Zugluft strömt über das Gleis und zerzaust die Haare einiger Wartender. In der Ferne nähern sich ein metallisches Rattern und das schrille Pfeifen der Gleise. Die Geräusche werden immer lauter.

Read More

21. Türchen

Postkarte aus Russland – Teil II

Marcel hat in Russland viel fotografiert und zeigt uns nun heute auch einige Bilder von Kunstwerken in den Straßen von Sankt Petersburg und Moskau.

20. Türchen

Postkarte aus Russland – Teil I

Heute schickt uns Marcel Grüße aus Russland. Diese Bilder hat er in Moskau aufgenommen. Viel Spaß beim Anschauen und seid gespannt auf seine nächsten bunten Bildergrüße.

Russland so konzentriert wie Tomatenmark

Gregor war Apollo-Praktikant für den Deutschunterricht in Russland. Mit der Erlaubnis von Apollo hat er Baltic Cultures seinen Bericht zur Verfügung gestellt. Nun könnt ihr ihn also lesen – wenn ihr Lust habt…  Und wer sich danach für Apollo allgemein oder ein ähnliches Praktikum interessiert, darf gerne hier vorbeischauen: http://www.apollo-online.de/aktiv-werden/daf.html

So, jetzt lasse ich aber Gregor zu Wort kommen:
Lust auf einen Bericht aus Izhevsk? Setz dich hin und mach es dir gemütlich. Das habe ich in Izhevsk häufig gemacht. Mich hingesetzt, es mir gemütlich gemacht. Und was habe ich sonst noch so gemacht? Hast du ein bisschen Zeit? …

800px-Пригородный_вокзал_Ижевск

Die Zeit läuft in Russland anders. Nicht immer rückwärts, aber doch entscheidend anders als in Deutschland. In einer zwanzigstündigen Zugfahrt von Moskau nach Izhevsk hat man viel von dieser komisch verlaufenden Zeit. Die eine Minute rinnt einem durch die Finger und die andere will nicht enden. In Izhevsk können einzelne Tage sehr schnell vergehen, andere langsamer. Zwei Monate letztlich sind eine ordentliche Zeit. Man hat viel erlebt, aber vielleicht sehnt man sich doch ein bisschen nach der Heimat. Read More