Tag - Reisen

Von alten Damen und Pilzsuppe

Euer Baltic Cultures Adventskalender – Türchen 20

Konversationsfibel Teil 3 – Tipps für die baltische Festtafel

Die Weihnachtszeit naht und der Duft von Glühwein und Plätzchen zieht bereits durch Wohnzimmer, Innenstädte und Einkaufspassagen zwischen Lissabon und Lappland. Gerade in den kalten Regionen rücken die Menschen in diesen Tagen etwas näher zusammen. Auch in Riga und Vilnius stehen bereits reich geschmückte Tannen und Weihnachtsmanndouble in den Fußgängerzonen. Weihnachtsszeit – das heißt auch, sich näherzukommen und zusammenzuwachsen. Doch Vorsicht – vor dem Glühweinstand und am Festtagstisch lauern so einige Fettnäpfchen in der Kommunikation. Wer nicht aufpasst, wird vom sprachlichen Nachbar nicht nur nicht verstanden, sondern macht sich vielleicht sogar lächerlich. In Teil 1 und Teil 2 unserer Kolummne haben wir euch in estnisch-finnische und polnisch-russische „False Friends“ eingeweiht. Heute haben wir für euch einige lettisch-litauische Fettnäpfchen gesammelt, damit ihr diese gekonnt umschiffen könnt.

Read More

Nordwärts an Norwegens Küste

Ein Reisebericht über die vielleicht schönste Straße Norwegens

https://www.norwegenstube.de/kystriksveien

Urlauber, die auf Rädern unterwegs sind, halten gerne nach sogenannten Panoramastraßen Ausschau, die wiederum Ausblicke auf besonders sehenswerte und beeindruckende Landschaften ermöglichen. Denn wer erfreut sich schließlich nicht beim Betrachten der Straße und ihrer Umgebung, sodass der Gedanke aufkommen könnte, dass man sich auch gerade als Protagonist in einer Autowerbung befinden könnte.
Schöne Straßen gibt es auf der ganzen Welt. Und immer wieder sind Abschnitte besonders beeindruckend. Dass aber eine ganze Straße unabschnittlich schön ist, habe ich so noch nicht erlebt. Bei der norwegischen Küstenstraße Fylkesvei 17 (kurz Fv17) handelt es sich um eine besonders lange Panoramastraße: von Steinkjer in Trøndelag bis Bodø in der Provinz Nordland führt sie 650 km an der norwegischen Küste entlang.

Read More

Mit dem Fahrrad ans Nordkapp

Clara und Wiebke haben sich in der Mittelstufe kennengelernt und blieben trotz unterschiedlicher Schulklassen und Studienorte gute Freunde. Während es Wiebke erst nach Oldenburg und zum Master nach Bremen zog, studierte Clara in Weimar und Hannover. Wiebke absolvierte im Wintersemester 2014 ein Auslandssemester im norwegischen Sogndal. Fast vier Jahre später zieht es die beiden Freundinnen wieder nach Norwegen – diesmal mit dem Fahrrad und bis ans Nordkapp. Auf ihrem Blog Auf zum Nordkapp haben sie Tagebuch geführt. Wir von Baltic Cultures haben sie nach der Reise zum Interview getroffen.

Read More

Roadtrip durch Südschweden

von Jaana Bollmann

Den Master in der Tasche sollte es nun erst mal in die weite Welt gehen. Also ab nach Schweden in den Urlaub. Das Gelernte anwenden und hautnah erleben können. Mit von der Partie mein Freund, ein Kombi und jede Menge Stauraum. Merke: Je mehr Platz, desto mehr nimmt man mit. Man will ja auf alles vorbereitet sein, gerade was das Wetter angeht. Abenteuerlustig wie wir waren, machten wir uns vorab keine Gedanken zu jeglicher Planung. Bis auf eine Art To-Do-Liste und das Vorhaben über die Ostküste bis nach Stockholm zu fahren, um dann auf die andere Seite zu wechseln, gab es keinen Plan. Die Auswahl der Campingplätze fiel daher anfangs ebenso spontan aus wie die der Sehenswürdigkeiten. Unbewusst machten wir so eine kleine Zeitreise durch Schwedens Geschichte mit allen Facetten meiner Skandinavienstudien.

Read More