Tag - Estland

Von schimmelnden Regierungen und Hochzeitsproblemen

Euer Baltic Cultures Adventskalender – Türchen 4

Konversationsfibel Teil 1 – Tipps für den finnougrischen Weihnachtsmarktbummel

Die Weihnachtszeit naht und der Duft von Glühwein und Plätzchen zieht bereits durch Wohnzimmer, Innenstädte und Einkaufspassagen zwischen Lissabon und Lappland. Gerade in den kalten Regionen rücken die Menschen in diesen Tagen etwas näher zusammen. Auch in Helsinki und Tallinn strömen tausende Menschen wieder auf zu Weihnachtsmärkte, um sich etwas aufzuwärmen. Nicht selten schwingen sich die Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Städte auf die Fähre, um der Nachbarstadt einen Besuch abzustatten. Weihnachtsszeit – das heißt auch, sich näherzukommen und zusammenzuwachsen. Doch Vorsicht – vor dem Glühweinstand und am Festtagstisch lauern so einige Fettnäpfchen in der Kommunikation. Wer nicht aufpasst, wird vom Nachbar nicht nur nicht verstanden, sondern macht sich vielleicht sogar lächerlich. Wir haben für euch einige dieser Fettnäpfchen gesammelt, damit ihr diese gekonnt umschiffen könnt.

Blick auf den Weihnachtsmarkt in Tallinn
Foto: Brand Estonia

Read More

„Ich sehe uns als Labor“ – e-Estonia im Faktencheck

Jeder Erstklässler lernt, zu programmieren anstatt in Schreibschrift zu schreiben. Immer und überall gibt es kostenloses Wi-Fi. Wahllokale gibt es nicht mehr. Jeder wählt online.
Estlands digitaler Fortschritt ist weit bekannt. Sogar große Nationen wie Deutschland und Frankreich zieht es häufig in den Norden des Baltikums, um dem digitalen Staat einen Besuch abzuleisten. Das Land gilt nicht nur als Vorreiter, sondern regelrecht als Wegweiser im digitalen Zeitalter. Auch Zeitungen und Blogs haben das Phänomen e-Estonia für sich entdeckt. Doch nicht selten mischt sich Wahrheit mit Fiktion. Um die digitale Gesellschaft ranken sich Mythen und Legenden. Wir haben uns die Zeit genommen, einen Blick hinter das Phänomen zu werfen und ein paar der verbreitetsten Mythen aufzudecken.

Quelle: brand.estonia.ee

Read More

Sommerschule im Baltikum

Ein Bericht über die Teilnahme an einer Go-East Sommerschule des DAAD

„Wie entstanden die baltischen Nationalstaaten und was waren die historischen Hintergründe?“, „Welche Rolle spielt Nationalismus heute?“, „Wie wird Nationalstaatlichkeit im Baltikum inszeniert?“, „Und warum spricht man eigentlich von ‚dem Baltikum‘ als gemeinsamen geographischen und kulturellen Raum?“ Das alles waren Fragen, mit denen wir, die Teilnehmer*innen der Sommerschule „Zur Entstehung baltischer Nationalbewusstseine“, nach Kaunas gekommen waren. Read More

Kann man die Ostsee lesen?

„Nie!“ „Takk!“ „Ei!“ „Doch!“

So oder so ähnlich könnte sich eine Diskussion zur gegebenen Frage anhören. Ein Meer kann man nicht lesen! Oder doch? Fragen über Fragen, mit denen sich vom 13. bis 16. September in Rostock Expertinnen und Experten aus zahlreichen Ländern beschäftigten. Das Literaturhaus Rostock hatte Literaturbegeisterte aus dem Kulturbetrieb, der Wissenschaft und den Verlagen in die mecklenburgischen Hansestadt eingeladen. Reading the Baltic | Die Ostsee lesen nannte sich die Veranstaltung, die sich gleichermaßen als internationale Literaturtagung und Lesefest verstand. Auch wir aus Greifswald waren dabei.

Read More