Tag - Culture

*Literarischer Adventskalender 2014*

Kom och spela kubb!

Photo: Marcus Leip

Photo: Marcus Leip

Genervt von der Fußball-Weltmeisterschafft? Oder deprimiert, weil die Lieblingsmannschaft schon raus ist? Wie wär’s mit einer Partie Kubb zur Ablenkung?

Kubb – im Deutschen auch Wikingerschach – stammt vermutlich aus Schweden und ist dort auch am meisten verbreitet. Es handelt sich um ein Outdoor-Strategiespiel für zwei Teams, die gegeneinander spielen. Ganz kurz dargestellt: Beide Teams versuchen, mit Wurfhölzern zunächst die gegnerischen Holzklötze (kubbar) abzuwerfen, um am Ende den mittig stehenden König zu treffen. Wer das zuerst schafft, der gewinnt.

Die offiziellen Regeln finden sich hier:

http://www.vmkubb.com.ext.levonline.com/images/german.pdf

Seit 1995 gibt es auch im Kubb Weltmeisterschaften. 2013 wurde ein deutsches Team Weltmeister, 2004 ein norwegisches – alle anderen Titel holte Schweden! Wer Lust hat, dieses Spiel auch einmal auszuprobieren, sollte sich von den kompliziert erscheinenden Regeln nicht abschrecken lassen. Kubb ist eins der Spiele, die sich sowieso beim Spielen am besten erklären. 😉

Übrigens findet am morgigen Samstag ab 16 Uhr im Institut für Nordistik in Greifswald ein Kubbturnier statt – die perfekte Gelegenheit, dieses tolle Sommerspiel einmal kennenzulernen!

Fernweh nach dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Bill Bryson

Quelle: Goldmann Verlag

Ob in der englischen Sprachwissenschaft oder Literatur, irgendwo ist der Name „Bill Bryson“ einem ein Begriff. Ein Autor, der jedem noch so trockenem Thema Leben einhaucht, auf eine Art und Weise, die ein Laie kaum in Worte fassen kann. Sein scheinbar zeitloser Reisebericht „Straßen der Erinnerung“ weckt in einem nicht nur das Fernweh, sondern stillt es auch zugleich. Wie? Überzeugt euch selbst. Der Verlag hat hier für interessierte Leser eine Leseprobe zur Verfügung gestellt.