Tag - Adventskalender

4. Türchen

Weihnachten in Deutschland bei Aleyna und Almina

Jedes Jahr gehörte das Weihnachtswichteln in der Schule genauso zum Winter wie der Adventskranz im Klassenzimmer und die Erzählungen der Mitschüler über die morgendlichen Überraschungen aus dem Adventskalender. Aber wie erleben eigentlich Kinder in Deutschland diese Zeit des Jahres, wenn ihre Familien eigentlich gar kein Weihnachten feiern?

Read More

3. Türchen

Rosemari | Rosemari | Framing Mom

Der folgende Beitrag stammt von der Masterstudentin Sabrina Scholz.

http://www.trondheimkino.no/incoming/article1286581.ece/representations/w1500/rosemari%20liggende%20kommer.jpg

Foto: trondheimkino.no

Der schönste Tag in Unn Toves Leben steht bevor: sie wird heiraten. Allerdings den falschen Mann, wie sich herausstellt. Bereits vor ihrer Hochzeit hat sie eine Affäre mit Kristian, einem Künstlertyp, der sich eher schlecht als recht durchs Leben schlängelt. Auch auf ihrer Hochzeitsfeier taucht Kristian plötzlich auf und Unn Tove (Tuva Novotny) lässt sich zu einem Stelldichein hinreißen. Das bleibt jedoch nicht die einzige Überraschung des Tages: Im Reinigungsraum der Damentoilette findet Unn Tove ein Neugeborenes. Eine leicht skurrile Szene folgt, in der die Braut mit dem blutverschmierten Baby im Arm fragenden Blickes vor ihrem Ehemann und der versammelten Hochzeitsgesellschaft steht.

Read More

2. Türchen

Pepparkaka, piparkook und Pfefferkuchen

An Weihnachten gibt es viele Leckereien. Zu den beliebtesten gehören aber in den nordischen Ländern wahrscheinlich die Kekse, die in Schweden pepparkaka, in Dänemark peberkage, in Finnland piparkakku, in Norwegen peparkake und in Estland piparkook heißen. Und damit sind wahrscheinlich noch lange nicht alle Länder genannt, die sich die Weihnachtszeit gerne mit diesen Plätzchen versüßen. Aber ist da eigentlich Pfeffer drin oder warum heißen die so? Und woher kommt diese winterliche Tradition?

Read More

1. Türchen

Weihnachten bei den Mumins

Eigentlich halten die Mumins jedes Jahr Winterschlaf. Dieses Jahr wachen die Trolle aber mitten im Winter auf und erfahren von anderen, dass Weihnachten im Anmarsch ist und sie sich vorbereiten müssen. Aber wer ist überhaupt dieser Weihnachten? Warum braucht man Geschenke, eine Tanne und so unglaublich viel Essen? Was schenkt man ihm, wenn man ihn nicht einmal kennt? Nutzt man den Tannenbaum, um den Weihnachten abzuwehren? Wenn ja, wozu schmückt man den Baum dann? Das viele Essen wird doch sicherlich zubereitet, damit der Weihnachten lieber die leckeren Speisen und nicht einen selber frisst, oder? Fragen über Fragen. Read More

Der 1. Advent ist da: Weihnachten in Estland

Der folgende Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Estin Eneli Kajak entstanden, die von 2006 bis 2007 als Austauschschülerin in Deutschland gelebt hat.

 

http://www.traveller.ee/blog/wp-content/uploads/2015/12/15765357717_4b51ed8800_b.jpg

Weihnachtsmarkt in Tallinn, Foto: Sergei Zjuganov

Christmas time is one of the most important holidays for Estonians. In the traditional folk calendar, Christmas time began on St. Thomas’s Day (December 21st) and ended on Epiphany (January 6th). Winter and summer solstices, which are celebrated in Estonia, are known as Christmas and Midsummer Night in Estonian folk-tradition.

Like in every other country, children are the ones who are waiting for Christmas the most here in Estonia. Like in other Nordic and most European countries, the most important days are Christmas Eve and Christmas Day but the atmosphere becomes more festive already at the start of December. With the help of advent calendars, especially the children are counting down the days until Christmas Eve. Many children hang a sock or put shoes on the window sill so that the Christmas elves can leave some little gifts behind for them each day – our traditional kind of “advent calendar”. The adults are usually only lighting advent candles while they are waiting for Christmas. Read More