Почему я изучаю по-русски?

Das neue Semester ist nun schon einige Wochen alt, die Institute sind gefüllt und jeder ist (hoffentlich) in all seinen Wunschkursen aufgenommen.  Schwierig wird das nämlich jedes halbe Jahr aufs neue, wenn es um die Sprachkursangebote unserer Uni geht. Das FMZ bietet unserer Universität eine Bandbreite an Sprachen, von der andere Unis nur träumen können. Neben den Sprachen, die man eventuell schon in der Schule hatte und nur noch vertiefen möchte, wie Englisch, Spanisch, Französisch oder Russisch, kann man auch Polnisch oder Schwedisch lernen, was rein geographisch oder historisch für viele erst interessant wird, sobald sie ihr Studium hier in Greifswald beginnen. Auch Türkisch, Chinesisch, Arabisch und Persisch wird angeboten. Sobald man sich für etwas entschieden hat, geht dann schon die virtuelle Prügelei um die Kursplätze los. Anstatt aber drüber zu weinen, wenn es nicht geklappt hat, sollte man sich dann jedoch einfach nochmal umschauen. Was ich bis zu Beginn diesen Semesters nicht wusste, war, dass die Institute selbst nämlich auch Sprachkurse anbieten. So bietet z.B. die Slawistik Russisch, Polnisch oder auch Tscheschisch zwei bis drei Mal die Woche an. Für mich war es ab dem Zeitpunkt beschlossene Sache, dass ich mich dort für Russisch eintragen würde.  Jedoch…

Slwaistik Greifswald

Die Slawistik in Greifswald, Quelle: uni-greifswald.de

Read More

Frankfurt Book Fair 2014 Guest of Honour: Finland

Nothing to Regret

In einem Artikel der Zeit Online (Original-Artikel findet ihr hier) schreiben verschiedene Autoren über ihre (verpassten) Erlebnisse während ihres Studentenlebens. In einigen Beiträgen erkenne ich mich selbst als Philologiestudent wieder, teilweise bauen sie mich richtig auf, in meinen letzten Semestern noch etwas zu ändern. Euch geht es vielleicht ebenso, weshalb ich euch einige Abschnitte nicht vorenthalten möchte:

Read More

Um die Ostsee!

Lasst euch nun von Antje, reich bebildert, von einer Reise um die Ostsee erzählen:

„Mit unserer Ostseeumrundung haben wir uns für eine lange und zehrende Prüfungszeit belohnt. Zeit, zum Pläneschmieden blieb uns keine, nur der Wunsch endlich loszufahren, zu sehen und zu entdecken wuchs. Wir wollten draußen sein – am Meer, im Wald, nicht länger hinter Bücher geklemmt in sonnenlosen Bibliotheken sitzen.

Bei Ystad

Read More

From Great Britain to Greifswald

Unser Austauschstudent Steven hat sich bereit erklärt, seine Erfahrungen über seinen Baltic Exchange mit uns zu teilen. Was ihm anfangs Sorge bereitet hat und wie es ihm in Greifswald gefallen hat, lest ihr hier:

„I attended Greifswald University in the Mecklenburg Vorpommern region of Germany, where I spent four and a half months studying in the Anglistik and Amerikanistik department. I was taking part in the Erasmus scheme, which gave me the added bonus that whatever modules I undertook here would also count for my degree back home. Not only did I enjoy studying abroad, a huge part of my literature course is to see things from another perspective, so moving to another country and studying there is hugely beneficial in this regard. Some aspects of learning at my host university were similar to what I was used to, while some things were different; I tried to take the best points of each to create a healthy mix that could be used to further enhance my studies. Read More