„Die letzten Robbenjäger“/“Ishavsblod – De siste selfangerne“ (N 2016)

16.  Filmkritiken der 59. Nordischen Filmtage in Lübeck

von Johanna Stölting

Der Film Die letzten Robbenjäger (Ishavsblod – De siste selfangerne) ist ein norwegischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2016. Für diesen Film begleiteten die beiden Regisseurinnen Trude Berg Ottersen und Gry Elisabeth Mortensen eine Gruppe von Robbenjägern für zwei Monate auf ihrer Fahrt zwischen Island und Grönland.

Read More

Weihnachten in der Großfamilie

15. Dezember „Käme doch Weihnachten, dann dürfte man auch nachts essen.“

Glückseeliger Weihnachtsstress, ein Tannenbaum aus dem eigenen Wald und 22 helfende Hände in der Küche – wir haben eine finnische Großfamilie zu Weihnachten befragt.

Read More

Helsinki von unten

 14. Zurück unter der Erde. Ein Streifzug durch die neuen Tiefen Helsinkis.

Mumins, Saunen und Seen, Salmiakki, Lordi und Rentiere. In der allgemeinen Wahrnehmung vieler Reisehungriger stehen diese Begriffe exemplarisch für Finnland. Das Land der tausend Seen erlebte in den letzten Jahren einen anhaltenden Tourismusboom – eine regelrecht lodernde Finnomanie – insbesondere aus Deutschland. Dabei steht insbesondere die Landeshauptstadt Helsinki bei den Touristen hoch im Kurs. „Helsinki, die schöne Tochter der Ostsee“ betitelt etwa der Reiseführerverlag Marco Polo die finnische Hauptstadt, die im Jahre 2015 mit 3,5 Millionen Übernachtungen ihren damaligen touristischen Rekord noch übertrumpfen konnte, Tagestouristen aus Tallinn nicht mitgerechnet.

Wer schon das Vergnügen hatte, Helsinki besuchen zu dürfen, weiß, dass ein deutlicher Vorteil der Stadt in ihren verhältnismäßig kurzen Wegen liegt. „Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten erreichen Sie bequem zu Fuß oder mit der Straßenbahn 3T – das heiß geliebte und gut gepflegte Kulturgut der Stadt.“ (Marco Polo) In den gemütlichen Straßenbahnwagons durch die Altstadt zu tuckern, einen Bus in die Vororte zu nehmen und mit der städtischen Fähre zur Festungsinsel Suomenlinna zu gelangen – dies sind angenehme und vertraute Perspektiven Helsinkis. Nur selten findet hingegen die U-Bahn ihren Weg auf das touristische Tagesprogramm. Das sollte sich ändern, denn auch eine unterirdische Tour in den orangenen Wagons der Helsinkier Metro besitzt einen nicht zu unterschätzenden Charme.

Read More

Lucia – die italienische Heilige im europäischen Norden

13. Kultur

Natten går tunga fjät runt gård och stuva.
Kring jord som sol’
n förlät, skuggorna ruva.
Då i vårt mörka hus, stiger med tända ljus,
Sankta Lucia, Sankta Lucia.


Deutsche Übersetzung:
Schwer liegt die Finsternis auf unseren Gassen,
lang hat das Sonnenlicht uns schon verlassen.
Kerzenglanz strömt durchs Haus. Sie treibt das Dunkel aus,
Santa Lucia, Santa Lucia.

So lautet die erste Strophe des traditionellen Liedes, das am heutigen 13. Dezember, dem Gedenktag der heiligen Lucia, in Schweden durch Kirchen, Kindergärten, Schulen, Betriebe und Privathäuser tönt. Ein im Vorfeld ausgewähltes Mädchen spielt die Rolle der Lucia und zieht im weißen Gewand, mit rotem Band um die Taille sowie mit einem Kranz mit Kerzen auf dem Kopf singend umher und bringt auf diese Weise Licht in den dunklen nordischen Dezember. Ihr folgen die sogenannten tärnor, weitere Mädchen, die Kerzen in den Händen halten, und manchmal auch stjärngossar (Sternenknaben), pepparkaksgubbar (Pfefferkuchenmännchen) und tomtar (Wichtel).

Read More

Dänische Æbleskiver

12. Der Klassiker zur Weihnachtszeit

Zur dänischen Weihnachtszeit gehören sie dazu, wie hier in Deutschland der Lebkuchen – die æbleskiver. Obwohl man dem Namen nach („æble“ = Apfel, „skiver“ = Scheiben) Apfelstücke oder ähnliches in ihnen vermuten könnte, ähneln æbleskiver eher unseren Mutzen, sind also ausgebackene Teigbällchen (ohne Fruchtstücke). Sie werden in einer speziellen Pfanne mit kugelrunden Vertiefungen gebacken, der æbleskiverpande.

Wenn ihr keine spezielle æbleskiver-Pfanne zur Hand habt – kein Problem! Nutzt einfach eine Muffinform für 12 Muffins, wie in diesem Rezept. Die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten. Sie unterscheiden sich von in der Pfanne gebackenen æbleskiver nur in der Konsistenz: Sie sind etwas knuspriger und kompakter, ohne jedoch zu schwer zu werden. In diesem Sinne – gutes Gelingen und guten Appetit!

Read More