Frohe Weihnachten!

Euer Baltic Cultures Adventskalender – Türchen 24

Nun ist es endlich so weit: Der Tag, auf den wir den ganzen Advent lang hinfiebern. Der eine Tag im Jahr, der perfekt sein soll und es meistens dann doch nicht wird. Aber das ist irgendwie auch nicht so schlimm. Denn wir haben die Plätzchen, die funkelnden Lichter, die vertrauten Weihnachtslieder und den ganzen Weihnachtsglanz um uns herum und oft reicht das allein, um zu bekommen, wonach wir uns sehnen.

Foto: Malene Thyssen via Wikimedia Commons

Nun haben wir euch in den letzten Wochen reichlich mit Beiträgen versorgt und hoffen, dass wir jeden von euch auf die ein oder andere Weise ansprechen konnten. Wir bedanken uns für eure große Aufmerksamkeit und wollen euch nun ein paar schöne Feiertage wünschen! Und wir wären nicht Baltic Cultures, wenn wir das nicht auch in unseren Sprachen tun würden. Frohe Weihnachten!

Finnisch (von Katharina Hemmer)

Joululoma on tulossa
kohta kaikki menevät kotiin
ihmiset ovat iloisia
koska maailma on valkoinen
joulun onni.

Dänisch (von Katharina Mieglich)

Jeg sender dig en juleklem,
håber at det finder frem.
Og der i julehilsen står
glædelig jul og godt nytår!

Schwedisch (von David Engh-Bongers)

När sillen är lagad och granen är klädd,
när jullåtar ljuder är familjen beredd,
när julklappar utdelas och i hemmet är frid
då är det äntligen juletid.

Estnisch (Verbreiteter Weihnachtsspruch)

Jõuluvana vaata mind,
mina veel ei tunne sind.
Teen su habemesse pai
kui on valus ütle „Ai“.

Russisch (von Tamara Marschalowa)

Вдруг на ёлку прилетела
Стая снегирей,
Ёлка сразу заалела
От живых огней.

Litauisch (Verbreiteter Weihnachtsspruch)

Sutikau šį rytą gruodį.
Kur skubi, kur šitaip skuodi?
Kur ant balto žirgo skrieji?
Tuoj Kalėdos, tuoj Naujieji.

Polnisch (Verbreiteter Weihnachtsspruch)

Z dźwiękiem dzwonków melodyjnych,
Wraz z opłatkiem wigilijnym,
W dzień Bożego Narodzenia
Szanowny Panie, Witamy!

 

 

About author View all posts

David

David

Begeistert sich von A wie Astrid Lindgren bis Z wie Zlatan Ibrahimovic für alles, was sich in der schwedischen Gesellschaft abspielt. Mag die nordische Peripherie, genauso wie das kosmopolitische Stockholm und hat ansonsten ein Faible für skandinavische Kinderliteratur, Esskultur und für’s Fotografieren.
Studiert im Master Kultur-Interkulturalität-Literatur und träumt vom Leben in Schweden.