Roadtrip durch Südschweden

von Jaana Bollmann

Den Master in der Tasche sollte es nun erst mal in die weite Welt gehen. Also ab nach Schweden in den Urlaub. Das Gelernte anwenden und hautnah erleben können. Mit von der Partie mein Freund, ein Kombi und jede Menge Stauraum. Merke: Je mehr Platz, desto mehr nimmt man mit. Man will ja auf alles vorbereitet sein, gerade was das Wetter angeht. Abenteuerlustig wie wir waren, machten wir uns vorab keine Gedanken zu jeglicher Planung. Bis auf eine Art To-Do-Liste und das Vorhaben über die Ostküste bis nach Stockholm zu fahren, um dann auf die andere Seite zu wechseln, gab es keinen Plan. Die Auswahl der Campingplätze fiel daher anfangs ebenso spontan aus wie die der Sehenswürdigkeiten. Unbewusst machten wir so eine kleine Zeitreise durch Schwedens Geschichte mit allen Facetten meiner Skandinavienstudien.

Read More

Fall doch endlich! Warum „Borgen“ das bessere „House of Cards“ ist (DK 2010)

Special: Dänische TV-Serien für den Sommer (Teil 3)

Leichen, Terror, schmutzige Deals. Die Netflix-Erfolgsserie House of Cards zeichnet ein morbides Bild vom politischen Leben in Washington. Mittendrin: das machthungrige Paar Frank und Claire Underwood (Kevin Spacey, Robin Wright). Karte für Karte errichten sie, nicht selten mittels Erpressung oder Gewalt, ihr majestätisches Kartenhaus. Die mit drei Golden Globes gekrönte Serie ist mitreißend, aufregend – und auf Dauer unglaublich berechenbar. Denn das Kartenschloss fällt nie. Auch wenn der Zuschauer angesichts von Claire und Franks Missetaten nach Vergeltung dürstet: der große Krach, die Bestrafung, bleibt aus. Das macht die beiden Protagonisten zu Göttern – und Göttern zuzusehen wird mit der Zeit unglaublich langweilig – nur ein Punkt, den das dänische Erfolgsdrama Borgen der Netflix-Serie voraushat.

Read More

Vom Glauben und Zweifeln: Herrens Veje (DK 2017)

Special: Dänische TV-Serien für den Sommer (Teil 2)

Die Wege des Herrn …

sind unergründlich. Das zeigt sich auch in der neuen dänischen Serien „Herrens Veje“ (wörtlich übersetzt „Die Wege des Herrn“) des Drehbuchautoren Adam Price, der vor allem für die Erfolgsserien Borgen bekannt ist. Und nach der Politik widmet sich Price nun einem anderen komplexen Thema: aus der Sicht einer Priesterfamilie erzählt die Serie von der Religion und dem Glauben und Zweifeln. Read More

Erwachsenwerden in der Apokalypse: The Rain (DK 2018)

Special: Dänische TV-Serien für den Sommer (Teil 1)

Gerade noch stand Simone Andersen (Alba August) kurz vor dem Examen, als sich ihr Leben innerhalb von wenigen Stunden komplett auf den Kopf stellt. Der Grund: Es wird bald regnen. Simones Vater Frederik (Lars Simonsen, Die Brücke Staffel 1) packt Simone und ihren kleinen Bruder Rasmus (Lucas Lynggaard) ins Auto und die Familie verlässt fluchtartig die Stadt. Sie schaffen es gerade noch rechtzeitig vor dem Regen in einen versteckten Hightech-Bunker, mitten im Wald. So beginnt die apokalyptische TV-Serie „The Rain“ von Jannik Tai Mosholt (Borgen – gefährliche Seilschaften und Follow the Money), Esben Toft Jacobsen und Christian Polativo. Die Serie ist die erste Netflix-Produktion aus Dänemark und ist seit dem 4. Mai 2018 auf dem Streamingportal verfügbar.

Read More

Score und Amen! Basketball: Litauens weltliche Religion

Wir befinden uns im Jahre 2018 n.Chr. Ganz Europa ist vom Fußballfieber durchsetzt… Ganz Europa? Nein! Ein von unbeugsamen Litauern bevölkertes Land hört nicht auf, dem Basketball ihren Respekt zu zollen…

Sport-Laien werden Basketball sicherlich zunächst mit den USA, der NBA oder „großen Menschen“ verbinden. Dass einer der weltweiten Spitzenverbände aus dem Drei-Millionen-Einwohner-Staat Litauen kommt, dürfte wohl hauptsächlich den eingefleischteren Fans bekannt sein. Doch was macht die Faszination der Litauerinnen und Litauer zum orangenen Ball aus?

Read More